Mauersturz in der Gstättengasse

Sperre aufgehoben

Mauersturz in der Gstättengasse

Auf der Höhe des Eingangs zum Mönchsbergsaufzug haben sich am Donnerstag mehrere Brocken aus einer Mauerwand gelöst und sind dann auf der Gstättengasse gelandet. Passanten meldeten den Vorfall.

Die Einschlagsstellen sind sichtbar und die Brocken selbst in etwa so groß wie eine Wassermelone. Die Gstättengasse wurde daraufhin gesperrt.

Hätte der Felssturz vom Mönchsberg verhindert werden können?

Diese Frage beschäftigt weiterhin viele Salzburger. Zum Glück wurde niemand von den Trümmern getroffen. Erst vor kurzem hatten die Bergputzer diesen Bereich am Mönchsberg kontrolliert. Ihnen sei aber nichts vorzuwerfen, sagt Ordnungsamts-Leiter Michael Haybäck: „Die Bergputzer können nur das mobilisieren oder locker machen, was augenscheinlich dort feststellbar ist. Ein derartiges Ereignis ist nie prognostizierbar, es gibt immer Einzelfälle. Wir leben in einer Stadt mit Stadtbergen und die bergen immer ein gewisses Risiko und das ist ein Restrisiko, das nicht vorhersehbar war.“

Fangnetze sind keine Alternative

Die Möglichkeiten, solchen Risiken künftig besser vorzubeugen, sind beschränkt. Auch zusätzliche Fangnetzte seien keine Lösung, sagt Bürgermeister Heinz Schaden: „Die Netze müssten sehr groß dimensioniert werden und das würde wahrscheinlich nicht nur von den Kosten, sondern auch von der Optik her nicht wirklich optimal sein. Die Bergputzer sind permanent unterwegs auf den städtischen Bergen, um genau solchen Gefahrensituationen vorzubeugen.“

Die Gstättengasse ist seit gestern Nachmittag wieder für Fußgänger und den Verkehr frei gegeben. Die Gefahr ist laut Stadt Salzburg gebannt, auch wenn immer ein Restrisiko bleibt.

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MATHEA CHAOS
Nächster Song ALIZEE / MOI... LOLITA (S)

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum