gericht

Prozess

23-Jähriger soll Schüler attackiert haben

Nach äußerst brutalen Szenen in Tamsweg steht heute ein 23-jähriger Oberösterreicher vor dem Richter. Grund für seine Attacke soll weggeworfener Müll gewesen sein.

Der 23-jährige Angeklagte wohnt in Zederhaus und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er soll im vergangenen September eine zwölfköpfige Schülergrippe angegriffen haben. Laut Anklage soll er zwei 15- und 16- jährige Schüler in den Schwitzkasten genommen und ihnen sogar ein Messer an die Kehle gehalten haben.

Täter zückt Messer

Danach soll er durch die Gruppe gegangen sein und den Schülern mit einem Messer mit dem Umbringen gedroht haben. Auslöser für die Attacke dürfte weggeworfener Müll gewesen sein. Er habe die Schüler laut Anklage nämlich aufgefordert, keinen Müll mehr auf den Boden zu schmeißen. 

Alle Antenne Salzburg Nachrichten findet ihr hier: