Müller bezwingt Portugal

Brasilien 2014

Müller bezwingt Portugal

Im ersten Spiel der Gruppe G besiegte Deutschland die Portugiesen klar mit 4:0. Die USA konnten sich gegen Ghana mit 2:1 durchsetzen. Damit steht das Löw-Team vorerst auf Platz 1 in ihrer Gruppe.

Es müllert wieder

In den ersten Minuten trafen sich zwei Teams auf Augenhöhe. Früh prüfte Christiano Ronaldo den deutschen Keeper Manuel Neuer mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel. Die Antwort der Deutschen ließ nicht lange auf sich warten: In der 12. Minute verwandelte Thomas Müller einen Elfmeter sicher, nachdem Mario Götze im Strafraum abgeräumt wurde. Nach einer halben Stunde stand es 2:0 - Mats Hummels stieg nach einer Ecke am höchsten und köpfte den Ball unhaltbar ins Tor.  Fünf Minuten später flog Pepe nach einer doppelten Tätlichkeit gegen Müller vom Platz. In der Nachspielzeit von Hälfte erzielte Müller seinen zweiten Treffer zum 3:0. Damit war die Begegnung frühzeitig entschieden.

Schaulaufen in Hälfte Zwei

In der zweiten Hälfte liesen es die Deutschen ruhiger angehen. Portugal hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Die Partie verflachte und entwickelte sich zu einem entspannten Kick im sonnigen Salvador. In der 78. Minute krönte Müller seine Leistung mit seinem 3. Tor zum 4:0-Endstand. Damit steht er auf Platz Eins der Torjägerliste. Mit 24 Jahren hat er jetzt schon so viele WM-Treffer erzielt, wie Rudi Völler in seiner gesamten Karriere.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28