Salzburger vor dem Richter

Mord oder Unfall?

Artikel teilen

Der aufsehenerregende Vorfall hat ein Nachspiel.

Heute beginnt der Mordprozess gegen einen 22-jährigen Salzburger. Laut Anklage soll der Soldat im vergangenen Oktober einen 20-jährigen Rekruten in einer Wiener Kaserne vorsätzlich erschossen haben.

Sein Anwalt Manfred Arbacher-Stöger will beweisen, dass es ein Unfall war.  Die Verhandlung am Wiener Straflandesgericht ist auf zwei Tage anberaumt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲