Mord in Bad Reichenhall

Seit heute vor dem Richter

Mord in Bad Reichenhall

Gleich zu Beginn des Prozesses macht der mutmaßliche Täter das was er gegenüber den Behörden seit seiner Verhaftung gemacht hat. Er schweigt.

Zur Erinnerung

Der Angeklagte steht vor Gericht weil er in der WM Nacht am 14.Juli einen 72-Jährigen erstochen und eine 17-Jährige schwer Verletzt haben soll. Begangen wurden die Taten damals mit einem Bundeswehr messen. Gefasst wurde der Verdächtige später in Norwegen, dort hatte ihn eine Polizeistrafe auf seiner Flucht erkannt.

Erster Tag

Franz Maushammer, der die Angehörigen als Nebenkläger vertritt, zeigte sich am ersten Prozesstag schockiert von dem Angeklagten. Bei solch einer brutalen Tat hatte er sich den Angeklagten anders vorgestellt als den jungen Mann der vor Gericht auftritt, so der Anwalt. Harald Baumgärtl der Verteidiger des mutmaßlichen Mörders verteidigt unterdessen das Schweigen seines Mandanten, da es sein gutes Recht ist. Laut ihm gibt es auch bereits eine Strategie die er sich trotz des schweren Verfahrens zurechtgelegt hat. Am ersten Tag des Prozesses sei es aber zu früh um diese zu verraten.

Ablauf

Für den Prozess sind elf Verhandlungstage vorgesehen. Es werden mehr als 50 Zeugen und mehrere Sachverständige befragt. Am dritten Verhandlungstag soll angeblich das 17-jährige Opfer als Zeugin aussagen. Ein Urteil soll am 20. Mai ergehen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28