Monika Rathgeber bricht heute vor Richter im Prozess in Tränen aus

Prozess Salzburger Finanzskandal

Monika Rathgeber bricht heute vor Richter im Prozess in Tränen aus

Hochgradige Realitätsverweigerung

Als Spekulationswhnsinn des Landes Salzburg und als hochgradige Realitätsverweigerung von Monika Rathgeber bezecihnet heute die Staatsanwaltschaft die Vorgangsweisen der Angeklagten im Jahr 2012.

837.000€ Schaden

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft wirft der ehemaligen Leiterin des Budgetreferats Untreue im Zusammenhang mit zwei Zinsgeschäften vor.Laut Anklage soll Rathgeber die Zinstauschgeschäfte ohne Genehmigung und gegen Dienstanweisung abgeschlossen. Dem Land sei dadurch ein Schaden von rund 837.000 Euro entstanden.

Rathgeber bereits teilweise verurteilt

Rathgeber wurde bereits im Februar in einem ersten Prozess wegen schweren Betrugs und Urkundenfälschung zu drei Jahren Haft, einem davon unbedingt, verurteilt. Sie soll mit teilweise fingierten Schadensmeldungen den Katastrophenfonds des Bundes um rund zwölf Millionen Euro geschädigt haben.

Zudem sie Unterschriften eines Kollegen gefälscht haben. Laut Anklage hat sie sich aber nicht selbst bereichert. Seit Juni sitzt Rathgeber ihre Haftstrafe mit einer Fußfessel ab.

Tränen vor dem Richter

Rathgeber schüttelt bei den Worten des Richters im Gerichtssaal immer wieder den Kopf und bekennt sich als "nciht schuldig". Immer wieder bricht die Angeklagte während sie spricht in Tränen aus. Ihre Anwälte geben zu, dss Rathgeber sicherlich damals auch Fehler gemacht habe. Aber sie sei unter enormen Druck gestanden, für das Land durch die Spekulationsgeschäfte Gewinne erzielen zu müssen.

Laut Anklage soll dem Land durch die beiden abgeschlossenen SWAP-Geschäfte ein Schaden von über 837.000 Euro entstanden sein.

Urteil für Freitag erwartet

Wie sich Rathgeber im Prozess verantworten wird, ist noch nicht bekannt. Aufgrund der Höhe des Schadens beträgt das Strafmaß bei Untreue ein bis zehn Jahre Haft. In dem Prozess geht es aber abermals nur um einen Teilaspekt in der juristischen Aufarbeitung des Salzburger Finanzskandals. Die Ermittlungen zu einigen weiteren, umfangreichen Sachverhaltskomplexen sind noch nicht abgeschlossen.
 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SHAGGY IT WASNT ME
Nächster Song MARSHMELLO & HALSEY / BE KIND

Fotoalbum 1 / 28