Hirscher

Slalom Zagreb

Mölgg gewinnt vor Neureuther

Der Italiener feiert seinen dritten Weltcupsieg, kein Österreicher auf dem Podium.

Der Halbzeitführende Manuel Feller kam nur bis zum zweiten Tor, dann passierte ein "klassischer" Einfädler. Auch Marcel Hirscher erwischte nicht seinen besten Tag. Der Annaberger landete bei schwierigen Bedingungen nur auf dem sechsten Platz, es war einfach nicht der Tag des Salzburgers.

Mölgg gewinnt

Der Italiener Manfred Mölgg spielte seine ganze Erfahrung aus und wurde nach einer sensationellen Fahrt mit dem Sieg belohnt. Auf Platz zwei landet der Deutsche Felix Neureuther, Slalom-Dominator Henrik Kristoffersen schaffte es noch auf Rang drei. Bester Österreicher in Zagreb war Michael Matt mit Platz fünf, der Tiroler sieht trotzdem noch Verbesserungspotenzial im Steilhang. Hirschers Konkurrent im Gesamtweltcup Alexis Pinturault ist im zweiten Durchgang ausgeschieden. Weiter gehts für die Techniker in Adelboden.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×