Möchten Sie momentan auch nur schlafen?

Herbstmüdigkeit

Möchten Sie momentan auch nur schlafen?

Es gibt viele Gründe für die Herbst-Müdigkeit. Ein häufiger Grund ist dass die Sonne fehlt. Die Tage werden kürzer und es bleibt länger dunkel. Das körpereigene Hormon Melatonin, welches den Tagesrhythmus steuert, ist in hohen Mengen verfügbar. Als Folge davon können Müdigkeit, Schlafstörungen und Depressionen auftreten. Täglich ein Spaziergang bei Tageslicht oder eine Lichttherapie können die Folgen mildern.

Ein zu niedriger Melatoninspiegel kann Schlafstörungen begünstigen. Im Alter produziert der Körper dieses Hormon weniger, die durchschnittliche Schlafdauer nimmt ab und das Schlafen fehlt schwerer. Auch bei Schichtarbeit und Fernreisen (Jetlag) kann der Melatoninhaushalt durch die Zeitumstellung gestört werden.

Die meisten Fälle von Schlafstörungen haben psychische Faktoren wie Stress, Ärger, seelische Belastungen oder Depressionen. Körperliche Ursachen wie Schlafapnoe (Atempausen während des Schlafes), ruhelose Beine (Restless-Legs-Syndrom), Schmerzen, Lärm oder helles Licht sorgen ebenso für Schlafbeschwerden. Auch Alkohol, erhöhter Kaffeekonsum und Nebenwirkungen von Medikamenten lassen die Nacht zum Tag werden.

Tipps für einen erholsamen Schlaf:

1. Entspannende Musik

2. Ein heißes Bad mit Badeölen die entspannende Duftstoffe enthalten

3. Eine Tasse Kräutertee vor dem Schlafengehen z.B Melisse, Baldrianwurzel und  

    Hopfen

4. Nie mit vollem Magen ins Bett gehen, die letzte Mahlzeit sollte mindestens 3

    Stunden vor dem Zubettgehen eingenommen werden

5. Tun Sie im Bett nichts anderes als schlafen

    Ausnahme: Sex ! Denn körperliche und seelische Entspannung steigern

    anschließend das Einschlafen.

6. Erst zu Bett, wenn Sie wirklich müde sind

7. Machen Sie aus dem Schlafengehen ein Ritual

8. Legen Sie sich einen Apfel neben das Bett – der Duft des Apfels fördert angeblich

   die Entspannung

9. Stehen Sie jeden Morgen zur gleichen Zeit auf

10. Milch mit Honig

11. Machen Sie einen Gute-Nacht-Spaziergang

12. Aromaöle

13. Kühle Farben entspannen

14. Sorgen Sie für ausreichende Luftfeuchtigkeit

15. Trinken Sie ein Glas Wein vor dem Zubettgehen

16. Keine Pflanzen im Schlafzimmer

17. Erlernen Sie Entspannungsverfahren

18. Schäfchen zählen – Egal was sie zählen – wichtig ist die Monotonie

19. Angenehme Raumtemperatur – die Temperatur sollte nicht unter 16 – 18 Grad

      Celsius fallen

20. Richtiges Lüften – sprich Stoßlüften

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28