Millionenverluste mit Goldgeschäften

Salzburg Finanzen

Millionenverluste mit Goldgeschäften

Medienberichten zufolge sind jetzt hochspekulative Gold-Optionsgeschäfte aus dem Jahr 2007 aufgetaucht, bei dem Salzburg rund 85 Millionen Euro verlor.

Über ein Jahr nach dem Auffliegen des Finanzskandals in Salzburg tauchen noch immer ungeheuerliche Finanzschäfte auf. So hat das Land Salzburg mit einer Investmentbank im Jahr 2007 drei Goldoptionsgeschäfte abgeschlossen. Kurz gesagt man hat darauf gewettet, wie der Goldpreis in fünf Jahren steht und verloren. Unter dem Strich verlor das Land so 85 Millionen Euro. Die Finanzabteilung hat Wochen gebraucht um diese Geschäfte nachzuverfolgen und aufzuarbeiten.