Milch

Internationaler Milchtag

Milchpreis bestimmt Lebensqualität

Milch, flüssiges weißes Gold - gilt als eines der wichtigsten Lebensmittel.

Zu niedrige Milchpreise
Der Milchmarkt bleibt angespannt, der Milchpreis ist im Keller und viele Bauern fürchten um ihre Existenzen. Keine neue Situation, aber eine, über die wir weiter sprechen sollen und die wir lösen müssen. „Die heimische Milch ist ein Produkt von allerhöchster Qualität. Dennoch ist der Konsument so erzogen, dass er dafür einen so niedrigen Preis ausgibt, der für andere Produkte im Vergleich gar nicht denkbar wäre. Das fällt offenbar niemandem auf, darum müssen wir darauf aufmerksam machen, was an einem Liter Milch hängt und warum eine Talfahrt seines Preises die Lebensqualität aller Menschen im Land wesentlich beeinflussen würde“, sagt Bauernbundobmann Abg.z.NR Franz Eßl.

„Nischen und Spezialprodukte erzielen immer noch vernünftige Preise, aber für viele Milchbauern sieht es schlecht aus. Nicht jeder Bauer hat die Möglichkeit, sich eine Nische zu suchen, seine Produkte selbst zu veredeln und zu verkaufen. Ob konventionelle Bauern, Bauern, die biologisch wirtschaften oder Heumilch verkaufen, sie alle gemeinsam bringen mit der Lebensmittelproduktion eine Reihe anderer Leistungen für unser Land. Sie sorgen für unsere Ernährung und auch für unseren Lebensraum. Das Land Salzburg ist von seinem Charakter sehr durch die Landwirtschaft geprägt. Durch Bauernhöfe, Almen und deren Bewirtschaftung. Quer durch das Land zieht sich die Kulturlandschaft, hauptsächlich Grünland und dieses Grünland gibt es nur, weil unsere Bauern Milch produzieren. Auch für eine funktionierende Infrastruktur am Land brauchen wir unsere Bauern, die im gesellschaftlichen Leben fest eingebunden sind.“

Wenn sich die kleinen Familienbetriebe die Milchproduktion nicht mehr „leisten“ können, dann werden viele Bauernhöfe in Salzburg verschwinden und damit auch der Charakter des Landes.

Wir haben uns für euch mit Helmut Högler einem Bauern aus Seekirchen unterhalten. Er bestätigt im Antenne Interview, dass seine Existenz durch den niedrigen Milchpreis gefährdet ist. Zum Glück ist er kein "ganz" kleiner Betrieb aber er befürchtet, dass es in Zukunft schnell gehen kann.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!