Russland

Russland

Messerangriff in Sibirien

Örtliche Berichte sprachen von mehreren maskierten Angreifern.

In der russischen Ölstadt Surgut in Sibirien hat ein unbekannter Mann am Samstag acht Menschen mit einem Messer verletzt. Der Angreifer sei erschossen worden, teilte das Staatliche Ermittlungskomitee der Agentur Ria Nowosti zufolge mit. Der Hintergrund der Tat werde geklärt.

Örtliche Berichte in der Stadt, 2100 Kilometer östlich von Moskau sprachen von mehreren maskierten Angreifern. Eine Bestätigung der Behörden dafür gab es nicht. Surgut hat etwa 300.000 Einwohner und ist ein Zentrum der Öl- und Gasindustrie in Sibirien (Surgutneftagas).