25. Juli 2015 08:06
Fussball Saisonauftakt
Mattersburg schockt Bullen zum Auftakt
Mattersburg schockt Bullen zum Auftakt
© sxc

Die erste Runde hat in der Fußball-Bundesliga gleich die erste Sensation gebracht. Aufsteiger Mattersburg besiegte am Samstagnachmittag Titelverteidiger Red Bull Salzburg durch Tore in der ersten und letzten Minute mit 2:1. Während die Burgenländer über ein perfektes Bundesliga-Comeback jubelten, missglückte die Oberhaus-Premiere von Salzburgs Trainer Peter Zeidler völlig.

Für die Salzburger setzte es die erst zweite Niederlage bei Auftaktspielen in der Red-Bull-Ära seit 2005. Vor zehn Jahren hatten die "Bullen" ihr Pflichtspieldebüt 1:3 gegen den GAK verloren. Durch das 1:0 endete zugleich eine fünf Spiele andauernde Siegesserie der Salzburger gegen die Burgenländer in der Bundesliga.

Salzburg schafft zwar dann den Ausgleich und legt mit einem Tor nach. Allerdings nicht auf Dauer. In der Schlussphase liefen sich die Salzburger mit vielen Einzelaktionen zunehmend an der burgenländischen Fünf-Mann-Mauer fest, Mattersburg vergab im Gegenzug über die brandgefährlichen Offensivspieler, allen voran Karim Onisiwo, einige aussichtsreiche Kontermöglichkeiten. Doch dann ließ Mattersburg-Goalie Kuster einen ungefährlichen Ball aus und Keita schob aus spitzem Winkel ins verwahrloste Tor ein.

Und während Salzburg noch auf den Siegtreffer drückte, gelang den Burgenländern in der 93. Minute der entscheidende Konter: Miranda schlug folgenschwer über den Ball und Ibser ließ anschließend Stankovic mit einem platzierten Schuss ins lange Eck keine Chance.