Mateschitz: 'Werden um F1-WM mitkämpfen'

'Alle Daten besser wie im Vorjahr'

Mateschitz: 'Werden um F1-WM mitkämpfen'

Im Interview mit dem Sportportal "Laola1" hat Dietrich Mateschitz, Gründer und Geldgeber des großen Formel-1-Rennstalls, angekündigt, dass es diese Saison steil bergauf gehen wird.

"Wir haben heuer im Vergleich zu den vergangenen Jahren die klar höchsten Erwartungen. Unser Motorenpartner Honda hat im Winter einen hervorragenden Job gemacht. Wir schafften auf dem Prüfstand Kilometer wie nie zuvor – ohne Probleme (rund 5000 km, Anm.). Der Motor befähigt uns von Leistung und Standfestigkeit her ganz vorn mitzufahren.

Mit ersten Daten zufrieden

Sowohl bei Red Bull Racing als auch bei AlphaTauri (ehem. Toro Rosso) steht Kontinuität im Vordergrund. Alle Schlüsselpositionen seien gleich geblieben und die Anfangsschwierigkeiten der letzten Formel 1 Saison werde es nicht mehr geben.

Mit den aktuellen Computer und Windkanal-Daten ist der eingeweihte Boss ebenfalls zufrieden: "Alle Daten sind besser als im Vorjahr, und wir sind zuversichtlich, dass sich die auch auf der Strecke spiegeln. Das heißt, wir können hoffen, um die WM mitzukämpfen."

Wie steht es mit Motorenhersteller Honda?

"Wir haben noch zwei Saisonen Zeit zur Entscheidung. Die ist auch abhängig von unseren Leistungen.", sagte der Steirer. Die geforderte Leistung war wohl auf F1-Pilot Max Verstappen bezogen. Der Niederländer soll dieses Jahr um den WM-Titel mitfahren.

Die Formel-1-Saison startet mit dem Grand Prix von Melbourne am 15. März. Bereits diese Woche werden die Teams mit ihren neuen Boliden erste Testfahrten in Barcelona absolvieren.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PARK LANE REAL EASY
Nächster Song MATT SIERRA / TOGH LOVE

Fotoalbum 1 / 28