Maria Höfl Riesch beendet Karriere

Schluss für Deutschlands beste Skiläuferin

Maria Höfl Riesch beendet Karriere

Nach ihrem Olympiasieg von Sotschi tritt Maria Höfl-Riesch im Alter von 29 Jahren ab.

Die dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl Riesch beendete heute ihre Skikarriere.

In ihrer Laufbahn gewann sie einmal den Gesamtweltcup und dreimal Olympia Gold. Im Februar triumphierte sie bei den Spielen von Sotschi in der Super-Kombination.

Karriereaus nach schwerem Sturz

Beim Weltcupfinale in Lenzerheide ist der deutsche Skistar schwer gestürzt. Ein Muskelfaserbündelriss an der Adduktorengruppe des linken Oberschenkels, eine schwere Prellung am linken Schultergelenk, eine schwere Knochenprellung am Oberarmkopf sowie ein Kapseleinriss am Ellenbogen mit Muskelrissen lautete die Diagnose.

Damit war ein erneuter Triumph im Gesamtweltcup dahin und Höfl-Riesch musste sich mit der kleinen Kristallkugel als beste Abfahrerin des Winters begnügen.