Marder sorgen für Autoschäden

Wie stoppt man die Nager?

Marder sorgen für Autoschäden

Doch just die hohen Temperaturen rufen 70 Zentimeter kleine Nager auf den Plan: Die auf Brautschau befindlichen Marder treiben wieder ihr Unwesen in den Motorräumen unserer geliebten Autos.

"Das hat mit der Paarungszeit zu tun. Die Männchen verhalten sich auf der Suche nach Weibchen entsprechend aggressiv und tragen ihre Revierkämpfe gerne mal im Motorraum aus.", weiß ÖAMTC-Pressesprecherin Aloisia Gurtner.

Was hilft?

Effizient sind Schutzmaßnahmen wie Ultraschall- und Elektroschockgeräte. Schallwellen im Ultraschallbereich bleiben für den Menschen unhörbar, sind aber für den Marder unangenehm und halten ihn vom Fahrzeug fern. Berührt ein Marder eine der Elektroschock-Platten, bekommt er nach dem Weidezaunprinzip einen elektrischen Schlag.

Für Menschen sind diese Anlagen ungefährlich, weil sie beim Öffnen der Motorhaube abgeschaltet werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28