Marcel Reich-Ranicki

Der Literaturpapst starb im Alter von 93 Jahren!

Marcel Reich-Ranicki ist tot

Der berühmteste Literaturkritiker Deutschlands und Star des "Literarischen Quartetts" ist gestorben.

Einem großen Publikum wurde der Kritiker mit der ZDF-Sendung "Das Literarische Quartett" bekannt. Neben zahlreichen Büchern veröffentlichte er 1999 seine Autobiografie "Mein Leben", - ein Bestseller, der mehr als 1,2 Millionen Mal verkauft wurde.

Scharfzüngiger Kritiker

Bis ins hohe Alter gab der scharfzüngige Kritiker in der Literaturszene die Richtung vor. Er schrieb noch regelmäßig für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Uns selbst bis August 2006 trat Reich-Ranicki auch noch in Sondersendungen des "Literarischen Quartetts" auf. Reich-Ranicki wurde für seine Arbeit mit zahlreichen Preisen und Ehrendoktorwürden geehrt.

Im März diesen Jahres wurde bekannt, dass Ranicki an Krebs erkrankt war. Jetzt ist der gebürtige Pole im Alter von 93 Jahren gestorben.