09. November 2012 16:37
Ski Alpin
Marcel Hirscher auf Platz 2
Während es für die ÖSV Damen am Samstag nicht so gut lief, konnten die ÖSV Herren am Sonntag überzeugen.
Marcel Hirscher auf Platz 2
© oe24

Der Schwede Andre Myhrer hat am Samstag den alpinen Ski-Weltcup-Slalom in Levi gewonnen. Der Slalom-Weltcup-Gewinner setzte sich 0,06 Sekunden vor dem österreichischen Gesamt-Weltcup-Sieger Marcel Hirscher durch. Dritter wurde mit Jens Byggmark ein weiterer Schwede. Hirscher übernahm Platz eins in der Gesamt-Weltcup-Wertung.

Aufholjagd

Eine eindrucksvolle Aufholjagd legte Reinfried Herbst hin. Der Salzburger rutschte aufgrund der Disqualifikation seines Teamkollegen Mario Matt (zu hohe Bindungsplatte) ins Finale und verbesserte sich dort vom 30. auf den 6. Platz.

Weiter geht es im Weltcup in Nordamerika. Die Männer starten am 21. November mit dem ersten Abfahrtstraining in die Speed-Events in Lake Louise/Kanada. Die Frauen bestreiten am 24. (Riesentorlauf) und 25. November (Slalom) zwei Technikrennen in Aspen/USA.

Ein bitteres Ergebnis für unsere ÖSV Damen

Nicht Marlies Schild siegte am Samstag, sondern die Deutsche Maria Höfl- Riesch. Die Deutsche fing im Finale noch die Halbzeitführende Finnin Tanja Poutiainen ab und holte sich so ihren bereits dritten Sieg in Levi. Platz 3 ging an die junge Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

Aus für Schild und Zettel nach dem ersten Durchgang

Alexandra Daum war als 9. die beste ÖSV Läuferin. Die Top-Favoritinnen Marlies Schild und Kathrin Zettel waren bereits im ersten Durchgang gescheitert. Mit dem Ausfall verpasste Schild auch die Möglichkeit, Rekord-Siegerin Vreni Schneider (34 Slalom-Siege) endlich einzuholen.

Enttäuschung auch für Michaela Kirchgasser, sie fuhr im ersten Durchgang nur auf Platz 25 und schied im Zweiten ganz aus.