Slalom in Kitzbühel

Marcel Hirscher auf Platz 2

Es war spannend bis zum Schluss, doch am Ende gewinnt ein Schwede den Slalom der Herren in Kitzbühel. Marcel Hirscher wird Zweiter vor Felix Neureuther.

Der Schwede Mattias Hargin gewinnt in Kitzbühel sein erstes Weltcuprennen dank eines phänomenal starken zweiten Laufs. Er verweist die beiden Superstars Marcel Hirscher und Felix Neureuther auf die Plätze 2 und 3.

Auf den weiteren Plätzen landen Razzoli, Dopfer, Choroschilow, Kristoffersen und Gross.

Abfahrt

Wegen Nebels muss der Start der Abfahrt in Kitzbühel zum Seidlalmsprung verlegt werden. Auf der Sprintabfahrt mit einer Fahrzeit von unter einer Minute lieferten sich trotzdem die großen Favoriten einen heißen Kampf um den Sieg.

Nur 2 Hundertstelsekunden trennen den Norweger Kjetil Jansrud und den Südtiroler Dominik Paris im Ziel. Platz drei belegt der Franzose Guillermo Fayed.

Österreich bleibt beim Saisonhighlight der Abfahrer ohne Podestplatz. Georg Streitberger wird Vierter, Romed Baumann Siebenter und Matthias Mayer Zehnter. Vorjahressieger Hannes Reichelt kann diesmal nicht in die Vergabe der vorderen Plätze eingreifen und verliert über eine Sekunde auf die Spitzenfahrer.