"Mammut-Gegner" wartet auf Salzburg

Europa League

"Mammut-Gegner" wartet auf Salzburg

Gegen 13 Uhr gehts für die Bullen heute nach Neapel.

Der SSC Napoli gehört zu den besten Teams in Europa und ist momentan wahrscheinlich auch die stärkste Mannschaft, die in der Europa League noch dabei ist. Andi Ulmer & Co. werden zwei außergewöhnliche Tage brauchen um die Hürde Neapel zu nehmen. Im Spitzenspiel gegen Juventus Turin haben die Süditaliener zwar verloren, aber den Serienmeister aus Turin über weite Strecken dominiert, man hat gesehen welche Wucht die Mannschaft von Ex-Bayern Trainer Carlo Ancelotti entwickeln kann. Napoli versteht es auch dem Gegner die Lust am Spiel zu nehmen, Christiano Ronaldo etwa ist im gesamten Match nie wirklikch zur Geltung gekommen.

Man darf auf die Zahl der Stadionbesucher gespannt sein. Die Europa League genießt bei den italienischen Fußballfans nicht das höchste Standing. Daher werden im ehrwürdigen, 60.000 Zuschauer fassenden San Paolo nur etwa 20.000 Fans erwartet, ein Hexenkessel ist daher eher nicht zu erwarten.

Nach einem Medientermin am Flughafen heben die Bullen heute also nach Italien ab. Mit im Gepäck auch das Selbstvertrauen der letzten Monate und der letzten Europa League Saison. Die Salzburger können jedem Gegner wehtun, auch dem SSC Napoli.