Kopie von Maibaumaufstellen 2017

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Maibäume im schönsten Bundesland

Artikel teilen

Bald ragen in den Salzburger Gemeinden wieder bunt geschmückte Stämme in den Himmel. Zahlreiche Gemeinden in Salzburg blicken mit Freunde auf das Datum des 1. Mai – die meisten Maibäume in Salzburg wird es im Flachgau geben.

In Dirndl oder Lederhosen auf Festbänken sitzen, die Musik genießen, gut essen und vielleicht noch dabei zusehen, wie die Mutigsten sich als „Maibaum-Kraxler“ versuchen – der Frühling steht in den Startlöchern. In zahlreichen Salzburger Gemeinden wird bereits alles für den traditionellen Festakt am 1. Mai vorbereitet.

Ob in der Stadt Salzburg, im Pongau, Tennengau, Flachgau, Pinzgau, Lungau oder Flachgau, überall werden die mit grünen Kränzen und bunten Bändern verzierten Stämme wieder in den Himmel ragen. Der Flachgau wird in diesem Jahr voraussichtlich Spitzenreiter sein und die meisten Maibäume beheimaten. Anif, Großgmain, Straßwalchen oder Bergheim – überall wird man bald auf den zentralen Plätzen einen Maibaum bestaunen können. Das Maibaumaufstellen ist schließlich vor allem im Flachgau, dem angrenzenden Innviertel und in Bayern Brauch. Da der 1. Mai heuer auf einen Sonntag fällt, wird das in einigen Gemeinden sogar schon früher möglich sein. In Fuschl am See oder in Puch muss man sich beispielsweise nur bis zum Samstag, den 30. April gedulden.

Bevor das Maibaum-Aufstellen und die Maifeste aber festlich begangen werden können, müssen alle Salzburger aufpassen, dass der Maibaum in der Nacht davor nicht noch entwendet wird. Schließlich ist es auch gute alte Tradition, dass die Gemeinden sich ihre Maibäume gegenseitig stehlen. Es gilt also mit offenen Augen zu schlafen – dann steht dem gemeinsamen Feiern und dem Frühlingsbeginn eigentlich nichts mehr im Wege.

Salzburgs Maibaumfeste im Überblick:

  • Adnet: in Waidach, 1. Mai ab 10 Uhr
  • Aigen: Pfarrkirche, 1. Mai ab 13 Uhr
  • Anif: am Gemeindeplatz, 1. Mai ab 13:30 Uhr
  • Bad Vigaun: am Parkplatz der Feuerwehr, 01. Mai ab 13 Uhr
  • Bergheim: alte Maibaumwiese, 01. Mai ab 13 Uhr
  • Eben: am Dorfplatz, 30. April ab 12 Uhr
  • Fuschl am See: am Kirchenplatz, 30. April ab 14 Uhr
  • Grödig: auf der Gemeindewiese, 1. Mai ab 12 Uhr
  • Großgmain: im Josef-Meinrad-Park, 30. April ab 11:30 Uhr
  • Großgmain: im Freilichtmuseum, 01. Mai ab 13 Uhr
  • Hallein: in der Rehhofsiedlung, 1. Mai ab 13 Uhr
  • Hallwang: am Kirchenplatz, 01. Mai ab 11 Uhr
  • Henndorf: im Ruhepark, 08. Mai ab 10 Uhr
  • Kaprun: am Salzburgerplatz in Kaprun, 1. Mai ab 11 Uhr
  • Köstendorf: beim Musikerheim, 1. Mai ab 11 Uhr
  • Krispl: am Dorfplatz Gaißau, 1. Mai ab 13 Uhr
  • Kuchl: am Bürgerausee, 1. Mai ab 12 Uhr
  • Maishofen: am Dorfplatz, 30. April ab 16 Uhr
  • Mattsee: in der Weyerbucht, 1. Mai ab 12 Uhr
  • Mühlbach: Parkplatz beim Dorfstadl, 30 April ab 13 Uhr
  • Neumarkt: beim Seniorenwohnhaus, 1. Mai ab 13 Uhr
  • Neukirchen: am Sportplatz, 01. Mai ab 11 Uhr
  • Oberalm: in Kahlsperg, 1. Mai ab 11:30 Uhr
  • Plainfeld: im Schulhof, 30 April ab 13 Uhr
  • Pfarrwerden: am Dorfplatz, 30. april ab 17 Uhr
  • Pfarrwerfen: am Petra-Kronberger-Platz, 01. Mai ab 12 Uhr
  • Puch: St. Jakob am Thurn, 30. April ab 14 Uhr
  • Puch: am Gemeindeamt, 01. Mai, 13 Uhr
  • Saalfelden: bei Fahrzeugstätte Harham, 1. Mai ab 10.30 Uhr
  • Schwarzach: am Marktplatz, 30. April ab 17 Uhr
  • Seekirchen: am Faberhausparkplatz, 1. Mai ab 11 Uhr
  • St. Georgen: in Holzhausen, 01 Mai ab 11 Uhr
  • St. Johann im Pongau: auf der Hans-Kappacher-Straße, 1. Mai ab 13 Uhr
  • Straßwalchen: bei der Einsatzzentrale, 1. Mai ab 11 Uhr
  • Taxenbach: vor dem Seniorenwohnheim, 01. Mai ab 13:45
  • Tamsweg: in Unternberg, 14. Mai ab 17 Uhr
  • Wals-Siezenheim: beim Kaiserbauer in Loig, 1. Mai ab 11 Uhr
  • Wals-Siezenheim: am Dorfplatz in Viehausen, 7. Mai ab 12 Uhr
  • Werfen: beim Gasthof Werfenerhof, 1. Mai ab 10 Uhr