Ski-WM: Liensberger holt zweite WM-Medaillie im RTL

Riesentorlauf-Medaille

Liensberger holt sensationell Bronze

ÖSV-Ass Katharina Liensberger holt beim WM-RTL Bronze. Zur neuen Weltmeisterin kürt sich Lara Gut-Behrami aus der Schweiz.

Die 29-Jährige ist die erste Doppel-Weltmeisterin der alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo. Die Schweizerin gewann eine Woche nach dem Super-G am Donnerstag auch den Riesentorlauf in einem wahren Hundertstelkrimi.

Die Kombi-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin fehlten am Ende nur zwei Hundertstelsekunden und Parallel-Weltmeisterin Katharina Liensberger aus Vorarlberg als Dritter auch nur neun Hundertstel auf Gold.

Aufholjagt blieb unbelohnt 

Die Steirerin Ramona Siebenhofer (+1,26 Sek.), nach dem ersten Durchgang nur 14., brauste im Finale noch auf den fünften Platz vor und ließ damit Ex-Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich (7.), die slowakische Titelverteidigerin Petra Vlhova (12.) und auch Topfavoritin Marta Bassino aus Italien (13.) hinter sich. Die Tirolerin Stephanie Brunner schied dagegen nach Halbzeitrang 17 im zweiten Durchgang aus. Ihre engere Landsfrau Franziska Gritsch war bereits im ersten Durchgang ausgefallen.