Lawine

Heikle Lawinensituation

Lawinenwarninfo wird genauer

Täglich aktueller Bericht über die Gefahrenlage / Einheitliches Layout für Österreich und Bayern / Immer dabei auf der Land Salzburg App

Für Wintersportlerinnen und Wintersportler im freien Gelände gehört er zur sicheren Planung unverzichtbar dazu: Der tägliche Lawinenbericht. Eine einheitliche Darstellung und Einteilung der Gefahrenstufen über Ländergrenzen hinweg sowie Infos zu kleinregionalen Besonderheiten machen ihn jetzt noch wertvoller. Und mit der Land Salzburg App ist er unterwegs immer dabei.

Täglich pünktlich bis 18 Uhr geben die Länder Salzburg, Steiermark, Oberösterreich, Kärnten, Niederösterreich und Tirol ihre aktuelle Lawinenprognose für den Folgetag aus. Tourengeher, Variantenfahrer und die rund 90 für die Sicherheit der Verkehrswege zuständigen Lawinenwarnkommissionen im Land, haben so eine einheitliche Planungsgrundlage. Seit dieser Wintersaison sind Grafik und Texte vereinheitlicht. Zudem wurde die Zusammenarbeit auf Vorarlberg und Bayern erweitert.

Niedermoser: „Spezialinfos auch für regionale Besonderheiten.“

In Kooperation mit der Salzburger Land Tourismus GmbH gibt es den Bericht und auch einen Newsletter in englischer Sprache für die zahlreichen Gäste aus dem Ausland. „Seit vergangenem Winter neu sind auch ‚dynamische Kleinstregionen‘, in Salzburg bis zu 21. Damit wird der Gefährdungssituation aufgrund regionaler Besonderheiten im Schneedeckenaufbau noch besser Rechnung getragen. Die Info wird dadurch für die Nutzer noch genauer. Wenn man sich damit auseinandersetzt, kann man eine falsche Tourenwahl schon bei der Planung verhindern“, so Bernd Niedermoser, Leiter der Lawinenwarnzentrale.

Aktuell erhebliche Lawinengefahr

Aktuell verfrachtet der Nordwind kalten Pulverschnee, was insbesondere in den Tauern und im Lungau für eine heikle Lawinensituation sorgt. Oberhalb der Waldgrenze gilt dort Gefahrenstufe 3, also erhebliche Gefahr mit Lawinenauslösungen bereits bei geringer Zusatzbelastung. Das hat auch das jüngste Unglück im Lungau unterhalb der Lackenspitze am vergangenen Wochenende gezeigt.

Lawineninfo immer dabei

Die Berichte und zahlreiche weitere Infos zur Lawinensituation sind nicht nur auf www.lawine.salzburg.at zu finden, für unterwegs sind sie auch in der Land Salzburg App auf den ersten Blick mit dabei. Mit dem mobilen Tool kann man auch Sofortnachrichten zu anderen Gefahren und Warnungen im eigenen Bezirk erhalten. Darüber hinaus behält man alle Infos im Land kompakt im Auge.

Einheitliche Lawinenberichte kommen gut an

Zur ersten Saison der neuen einheitlichen grafischen Darstellung der Lawinenberichte Salzburg, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich und Steiermark gab es heuer im April eine Online-Umfrage. „Österreichweit haben mehr als 1.000 mitgemacht und 89 Prozent fanden, dass das neue System eine Verbesserung ist. Das freut uns, und zeigt, dass wir hier in die richtige Richtung arbeiten“, sagt Philipp Kogler der Leiter des amtlichen Lawinenwarndienstes des Landes Salzburg.

Quelle: Land Salzburg