Lauda: Reha in der Schweiz

Aufatmen:

Lauda: Reha in der Schweiz

Erste Schritte. Wie ÖSTERREICH berichtete, übersiedelte der die Formel-1-Legende zur Reha in die Schweiz. Von dort hört man nur Gutes. Die grippalen Infekte, die den dreimaligen Weltmeister im Winter zurückgeworfen hatten, sind auskuriert. Der Muskel-Aufbau schreitet voran. So gut, dass Niki knapp sieben Monate nach der Lungentransplantation die ersten Schritte ohne Gehhilfe machen kann. Schon bald will er ins Familiendomizil nach Ibiza übersiedeln.

WhatsApp. Auch Laudas F1-Weggefährten berichten nur Gutes. „Ich habe letzte Woche mit Niki telefoniert, seine Stimme hat wieder richtig fest gelungen“, berichtet sein Freund Helmut Marko. Mercedes-Teamchef Toto Wolff ist fast täglich in Kontakt mit seinem Chef-Partner. Wichtige F1-Entscheidungen werden per WhatsApp abgestimmt. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DYNORO UND GIGI D'AGOSTINO IN MY MIND
Nächster Song MARK FORSTER / ÜBERMORGEN

Fotoalbum 1 / 28