Zirkus, Zirkuszelt

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Landestheater Salzburg im Umbau

Artikel teilen

Vier Produktionen mit Zirkusflair - Von 7. Mai bis 22. Juni - Ensemble trainiert mit Profis vom CircusTrainingCentrum Salzburg

Das Landestheater Salzburg hat einen Standort für das Zirkuszelt gefunden, in das im Mai und Juni wegen des Umbaus im Stammhaus ausgewichen wird: Das ehemalige Zelt des Circus Roncalli wird auf dem Areal des Messezentrums aufgestellt. Von 7. Mai bis 22. Juni werden dort Landestheater-Produktionen aus Oper, Schauspiel und Musical zu sehen sein, teilte das Theater am Mittwoch mit. 990 Gäste finden pro Aufführung im Zelt mit 36 Metern Durchmesser Platz.

Das Landestheater hat fürs Zelt vier Produktionen gewählt, die bewusst mit der kreisrunden Bühne arbeiten und Elemente der Zirkuskunst wie Jonglage, Akrobatik, Trapez oder Seil einbauen werden. Seit Mitte Dezember übt das Ensemble dafür bereits mit Profis vom CircusTrainingCentrum Salzburg. Erste Premiere ist am 7. Mai mit Ödön von Horváths "Kasimir und Karoline", gefolgt vom Musical "Cabaret" von John Kander am 13. Mai und der Oper "Carmen" von Georges Bizet am 20. Mai. Am 12. Juni folgt schließlich noch George Stiles' "Peter Pan".

Derzeit erhält das Landestheater die umfangreichste Sanierung in seiner fast 130 Jahre langen Geschichte: Um rund 13 Millionen Euro werden unter anderem der Balkonaufbau, die Bestuhlung und die Bühnentechnik auf den Stand der Zeit gebracht. Das Haus wird dazu von Mai bis Oktober nicht bespielt werden können, auch die Salzburger Festspiele müssen in diesem Sommer auf die beliebte Spielstätte für das Schauspiel verzichten. Nach der Zeit im Zelt folgt die übliche Sommerpause, in den Monaten September und Oktober werde man dann mit mehr als einer Produktion im Festspielbezirk präsent sein, hatte Intendant Carl Philip von Maldeghem im Vorjahr bei der Vorstellung der Umbau-Pläne angekündigt.