Land Salzburg verschärft Corona Regeln

Maßnahmen an Schulen

Land Salzburg verschärft Corona Regeln

Wöchentliche Tests für alle / FFP2-Masken im Oberstufenunterricht / Anmeldung für Auffrischungsimpfung

„Wir unternehmen alles, damit es weiter Präsenzunterricht an den Schulen gibt. Für mehr Sicherheit gilt ab heute: Regelmäßiges Testen für alle und durchgehend FFP2-Maske in der Oberstufe“, fasst Landesrätin Daniela Gutschi die wichtigsten neuen Maßnahmen für den Bildungsbetrieb zusammen. „Unser Ziel ist seit Schulbeginn klar: Der Präsenzunterricht muss aufrecht bleiben und gleichzeitig sorgen wir für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen, dem Schulpersonal und damit auch der Eltern. Wegen der äußerst ernsten Infektionslage in Salzburg setzen wir daher auch wieder umfassende Sicherheitsmaßnahmen um, zum Beispiel regelmäßige Tests und FFP2-Masken in der Oberstufe“, fasst Landesrätin Daniela Gutschi zusammen.

Gutschi: „Anmeldung für Auffrischungsimpfung.“

Lehrerinnen und Lehrer sowie das gesamte Schulpersonal in Salzburg erhalten ab Mitte der Woche eine Einladung zur Auffrischungsimpfung. „Da der Schutz mit der Zeit nachlässt - das zeigen internationale Studien und bestätigen auch unsere Experten - ist die Auffrischung des Schutzes äußerst wichtig. Ich appelliere daher an alle im Schulbereich, dieses nach wie vor kostenlose und umfangreiche Angebot in allen Bezirken in Anspruch zu nehmen. Es ist ein wichtiger Beitrag, dass wir den Präsenzunterricht aufrechterhalten können“, so Gutschi.

Zwei Wochen Sicherheitsphase

Ab heute, Montag, testen bis 27. November auch bereits geimpfte Schülerinnen und Schüler. Durch diese umfangreichen Testungen werden positive Fälle früh erkannt und Infektionsketten können – bis in die Familien hinein – rasch unterbrochen werden. Alle in der Oberstufe und in den polytechnischen Schulen tragen während dieser Sicherheitsphase eine FFP2-Maske. An den Pflichtschulen und Unterstufen muss diese Maske nur außerhalb Sitzplatzes getragen werden. Schulveranstaltungen gibt es keine, Elternsprechtage nur online.

PCR zwei Mal die Woche

Mit 29. November wird auf eine zweite PCR-Testung an allen Schulen pro Woche umgestellt. Hier hat sich die Durchführung nach Startschwierigkeiten inzwischen eingespielt. Die Antigen-Tests bleiben als wichtige begleitende Testvariante bestehen. Neu ist, dass sich ab dann auch alle Lehrkräfte und das Verwaltungspersonal an der Schule PCR-Testen können, wobei ungeimpfte zwei PCR-Tests pro Woche machen müssen. Der Ninja-Testpass gilt für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen weiterhin für den Besuch außerschulischer Veranstaltungen.

Quelle: Land Salzburg