27. Jänner 2016 17:52
Reichelt ist unzufrieden mit der Entscheidung
Kritik an Abbruch
Nach seinem Sturz in Kitzbühl kommt die Kritik von Hannes Reichelt nicht zu kurz.
Kritik an Abbruch
© oe24

Nach den schweren Stürzen und dem Rennabbruch auf der Streif, kommt heute scharfe Kritik von Salzburgs Skistar Hannes Reichelt. Der Radstädter war selbst am Samstag schwer gestürzt. Das Rennen wurde dennoch weder nach seinem Sturz noch nach dem von Aksel Lund Svindal abgebrochen. In einer Pressekonferenz kritisiert er heute die Vorgehensweise der Rennverantwortlichen. „Wenn es zwei der besten Abfahrer an der gleichen Stelle so abwirft, dann passt irgendwas nicht. Und nachher nur so viele runter zu schicken das gewertet wird, das finde ich nicht ok. Entweder ganz oder gar nicht“ so der Abfahrtsstar in Innsbruck.

Wieder fit

Hannes Reichelt wird fünf Tage nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel das Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch bestreiten.