kreisverkehr

Stadt Salzburg

Kreisverkehr am Max-Ott Platz

Seit einer Woche wird am Salzburger Max-Ott-Platz gebaut.Der provisorische Kreisverkehr dort wird durch einen permanenten ersetzt.

Der Unmut der Salzburger über die Verkehrssituation in der Stadt ist bekanntlich groß. Jetzt kommt ein weiterer Brandherd dazu. Am Max-Ott-Platz wird der provisorische Kreisverkehr durch einen permanenten ersetzt.

Kosten von 740.000 Euro

Viele Salzburger ärgern sich, dass es immer zuerst ein kostspieliges Provisorium geben muss. Viele würden sich wünschen, dass gleich etwas Gescheites gebaut wird. Baustadträtin Barbara Unterkofler weist die Kritik zurück: "Man hat jetzt einmal probiert wie der Kreisverkehr dort funktioniert. Es hängt viel ab von diesem Kreisverkehr, wie zum Beispiel Ausfahrtsstraßen oder auch Gehsteige. Wir mussten zuerst sehen wie sich diese Variante bewährt und jetzt errichten wir einen entgültigen Kreisverkehr". Die Kosten sind mit 740.000 Euro allerdings enorm.