Krampus

Immer wieder Ärger bei Krampusläufen

Krampusnummern für mehr Sicherheit?

Immer wieder hört man von negativen Vorfällen bei Krampusläufen. Bringen Identifikationsnummern auf den Rücken der Krampusse mehr Sicherheit?

Letzten Sonntag wurde ein 15-jähriges Mädchen beim Henndorfer Krampuslauf von einem Krampus verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Wie die Mutter des verletzten Mädchen im Antenne Salzburg Exklusivinterview erzählt, wurden der 15-Jährigen beim Krampuslauf eine Prellung, Blutergüsse und Hämatome zugefügt. In den meisten Fällen laufen Krampusläufe zwar ohne Zwischenfälle ab, jedoch hört man immer wieder von negativen Vorfällen.

Identifikationsnummern beim Sonnbergpass

Einige Krampuspässe haben bereits Gegenmaßnahmen ergriffen. Sie ordnen allen Krampussen eine Nummer zu, die gut sichtbar auf dem Rücken getragen werden muss. Michael Mayer vom Sonnbergpass in Mittersill erklärt im Antenne Salzburg Interview, dass seit der Einführung der Nummern weniger passiert ist und der Pass mit diesem System sehr zufrieden ist. Sie haben diese Identifikationsnummern bereits vor 7 oder 8 Jahren eingeführt. Durch die Nummer kann ein Krampus, der sich unangebracht verhält, schnell identifiziert werden.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×