Kraft zurück am Podium

Vierschanzentournee

Kraft zurück am Podium

Ryoyu Kobayashi feiert seinen dritten Tagessieg und darf nun davon träumen als dritter Springer alle vier Stationen der Tournee zu gewinnen. Am Ende setzte sich der Japaner mit satten 12,8 Punkten Vorsprung gegenüber Stefan Kraft durch. Das Podest am Bergisel komplettierte Andreas Stjernen aus Norwegen.

Huber fällt zurück

Im österreichischen Team war es heute nur Stefan Kraft, der auf ganzer Linie überzeugen konnte. Zweitbester Österreicher war Daniel Huber als 14., der im ersten Sprung top war, im Finale aber bei schwierigen Verhältnissen Boden liegen ließ. Manuel Fettner beendet den Wettkampf auf Rang 16, Michael Hayböck belegte Position 21. Für Aschenwald und Hörl sind auf den Rängen 23 und 29 ebenfalls ein paar Weltcup-Punkte drin.

Kobayashi zieht in Gesamtwertung davon

In der Gesamtwertung hat Kobayashi heute einen großen Schritt Richtung Sieg gemacht. Der Japaner führt nach drei Springen mit 45,5 Punkten Vorsprung und dürfte sich in Bischofshofen nur noch selbst schlagen können. Eisenbichler bleibt zweiter, hat aber den Norweger Andreas Stjernen im Nacken, der nur 4,3 Punkte hinter Eisenbichler liegt.

Weiter geht es am Samstag mit der Qualifikation in Bischofshofen, Start ist um 17 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt RICHARD MARX RIGHT HERE WAITING
Nächster Song WELSHLY ARMS / SANCTUARY

Fotoalbum 1 / 28