Konrad verlässt TS zur ÖVP

Paukenschlag in der Salzburger Landespolitik

Konrad verlässt TS zur ÖVP

Wie gestern bekannt wurde, tritt Die Ex-Austria-Salzburg-Legende Otto Konrad aus der Team Stronach Partei aus und will künftig als freier Abgeordneter im Landtag weitermachen. Als Gründe nennt Konrad die andauernden innerparteilichen Streitereien zwischen Landesrat Hans Mayr und Landesparteiobmann Helmut Naderer. Auch die Parteistruktur sei alles andere als demokratisch und Parteigründer Frank Stronach zu dominant, so Otto Konrad im Antenne Salzburg -Exklusivinterview.

Gestern Abend stand im Raum, dass er möglicherweise bei einer anderen Partei anheuer könnte! Heute früh kam bereits die nächste Meldung: 

LAbg. Otto Konrad wird künftig eng mit dem ÖVP-Landtagsklub zusammenarbeiten und die Koalition in der Landesregierung bei der Umsetzung des Regierungsprogrammes weiterhin unterstützen. Mir ist wichtig festzuhalten, dass wir mit Zustimmung aller Abgeordneten des ÖVP-Klubs diese Zusammenarbeit unterstützen, aber auch die bisherige gute und verlässliche Zusammenarbeit mit dem Team Stronach zu schätzen wissen und diese im Rahmen der Koalition fortsetzen wollen und werden. Dies wurde auch auf Ebene der Parteiobleute in persönlichen Gesprächen gestern Abend bekräftigt", so ÖVP-Klubobfrau Daniela Gutschi.

Otto Konrad wird als freier Abgeordneter im ÖVP-Klub mitarbeiten und dem ÖVP-Landtagsklub formell nicht beitreten. Die Koalitionsparteien ÖVP, Grüne und Team Stronach bekennen sich unverändert zur Zusammenarbeit in der bisherigen Zusammensetzung - dies wurde mit allen Partnern besprochen

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt EMPIRE OF THE SUN ALIVE
Nächster Song MAROON 5 / MEMORIES

Fotoalbum 1 / 28