Kommt wieder allgemeine Maskenpflicht?

Coronavirus in OÖ

Kommt wieder allgemeine Maskenpflicht?

In Oberösterreich ist die Zahl der Infizierten am Montag erneut gestiegen - von 418 Montagmittag auf auf 439 Dienstagvormittag. Neue Fälle wurden aus fleischverarbeitenden Betrieben gemeldet, auch der "Freikirchen-Cluster" ist nochmals größer geworden. Zwei Schulen wurden behördlich geschlossen.
 
Um 13.00 Uhr gibt der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer eine Pressekonferenz zu den aktuellen Entwicklungen. Insider halten es für wahrscheinlich, dass im Zuge des Presse-Statements die Wiedereinführung einer allgemeinen Maskenpflicht in Oberösterreich bekanntgegeben wird.
 

"Freikirchen-Cluster" als oö. Hotspot

Der oberösterreichische "Freikirchen-Cluster" ist von 151 Personen am Wochenende auf insgesamt 157 Fälle (Stand Montag, 15.00 Uhr) gewachsen. Ein Großteil der Betroffenen sei allerdings bereits bekannt und abgesondert gewesen, berichtete der Krisenstab des Landes. Bei Kontrollen der Polizei wurden in dem Cluster erneut Quarantäneverstöße festgestellt.
 
Die Zahl der Infektionen unter Mitarbeitern fleischverarbeitender Betriebe stieg von zehn am Sonntag auf 13. Betroffen sind insgesamt vier Unternehmen. Die Tests der übrigen Beschäftigten dieser Firmen sowie das Kontaktpersonenmanagement liefen auf Hochtouren. Bisher eingelangte Testergebnisse waren allesamt negativ.
 
Weitere Fälle gab es auch an oberösterreichischen Schulen: Die Volksschule Mehrnbach (Bezirk Ried), wo mittlerweile zwei Lehrer und drei Schüler infiziert sind, sowie die Neue Mittelschule Hofkirchen an der Trattnach (Bezirk Grieskirchen), wo zwei Beschäftigte - darunter eine Lehrkraft mit sehr vielen Kontaktpersonen - positiv sind, wurden am Montag behördlich geschlossen. Weitere Fälle kamen in der Volksschule 10 in Linz, den Volksschulen Kirchberg-Thening (Bezirk Linz-Land) und Schwertberg (Bezirk Perg) sowie der Polytechnischen Schule Perg mit jeweils einem erkrankten Schüler und in der NMS der Franziskanerinnen Wels, wo eine Lehrkraft infiziert ist, dazu. Im Kindergarten Kirchberg-Thening sind zwei Kinder betroffen. In fünf Bezirken Oberösterreichs - Linz-Stadt, Linz-Land, Wels-Stadt, Wels-Land und Urfahr-Umgebung - haben ohnehin seit Freitag alle Schulen zu.
 
In den Alten- und Pflegeheimen des Bundeslandes, in denen es zwischenzeitlich bereits keine Corona-Fälle mehr gegeben hatte, sind aktuell sechs Personen infiziert. Es handelt sich um vier Bewohner und zwei Mitarbeiter von insgesamt fünf Einrichtungen.
 

Ab Heute gilt: Maskenpflicht-Comeback in Amtsgebäuden

Ab heute, Dienstag, gilt angesichts der jüngsten Entwicklungen in den Amtsgebäuden des Landes sowie jenen der Städte Linz und Wels wieder Maskenpflicht. Auch in den oberösterreichischen Justizanstalten muss wieder Mund-Nasenschutz getragen werden, informierte Justizministerin Alma Zadic (Grüne) am Montag.
 
In Linz wurden als Reaktion auf die steigende Zahl der Fälle - Stand Montagmittag waren es 115 - verstärkte Kontrollen in Öffis, Lokalen und im öffentlichen Raum durchgeführt. In Wels, das zwischenzeitlich bereits ohne Infektionen war und nun mit 27 Erkrankten und 69 unter Quarantäne stehenden Personen betroffenen ist, wurden vom Gesundheitsdienst der Stadt die FSME-Impfungen vorübergehend ausgesetzt.
 
Die Contact-Tracing-Teams im Linzer Gesundheitsamt wurden für den laufenden Betrieb um zwei Personen auf 20 aufgestockt. 30 Mitarbeiter des Magistrats haben sich zudem freiwillig gemeldet, um diese Tätigkeit zusätzlich zu ihrem regulären Dienst an den Wochenenden zu übernehmen. LH Thomas Stelzer (ÖVP) hat für das Kontaktpersonenmanagement im Land einen Assistenzeinsatz des Bundesheeres angefordert.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt LEWIS CAPALDI BEFORE YOU GO (S)
Nächster Song ROBBIE WILLIAMS / MISUNDERSTOOD (S)

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum