Kind stürzt in die Salzach

Rettung in letzter Sekunde

Kind stürzte in die Salzach

Äußert dramatische Szenenhaben sich gestern in St. Veit im Pongau abgespielt. Ein 5-jähriger Bub stürzt beim Familienausflug mit seinem Tret-Gokart in die Salzach. Ein zufällig vorbeikommender Läufer wird dabei zum Lebensretter.

Der Bub ist mit seiner Mutter und seinem Vater am Treppelweg unterwegs. Der 5-Jährige fährt dabei mit eine Tret-Gokart. Plötzlich schaut der Bub auf die Seite und landet in der Salzach. Der Vater reagiert sofort, schmeißt das Handy weg und versucht seinen Sohn am Arm zu packen, schildert Bezirksleiter von der Wasserrettung St. Veit im Pongau, Bert Haunsperger:

"Er hat versucht den Bub hinauf zu bekommen über die Böschung. Das ist ihm nicht gelungen. Bei dieser Wurze an der er sich festhalten hat können, ist er ausgerutscht und dann ist ihm das Kind wieder entglitten."

Das ganze wiederholt sich noch einmal und erst einem zufällig vorbeikommender Läufer gelingt die Rettung.

"Der Jogger hat das Kind vom Vater gefangen. Der Vater hat das Kind raufgeschmissen, er ist dann weggetrieben worden und hat sich an einem Stein festhalten können, denn er selber konnte nicht schwimmen. Nachdem der Jogger das Kind der Mutter gegeben hatte, ist dieser nochmal runter und hat den Vater mit Hilfe eines Astes retten können."

Alle sind zum Glück unverletzt geblieben und dem Bub geht’s gut.