Parteienverhandlungen

Keine Überraschungen

Artikel teilen

Seit heute hat Salzburg eine neue Stadtregierung - genau so wie erwartet was die Ressortverteilung betrifft.

Bürgermeister Heinz Schaden behält weiterhin die Finanzen sowie die Agenden für Personal, Kultur, Kontrollamt und Bildung.

Vizebürgermeister Harald Preuner bleibt für den Tourismus, die städtischen Betriebe und das Kongresshaus zuständig und ist als Chef der Bezirksverwaltung für die öffentliche Ordnung - und somit für das Bettlerproblem verantwortlich.

Johann Padutsch behält Verkehr und Planung, die angedachte Entziehung der alleinigen Zuständigkeit für Busspuren, wurde nicht umgesetzt. 

Neos und ihre Stadträtin Barbara Unterkofler bleibt das Bauressort, das Claudia Schmidt vorher innehatte. Die Neos übernehmen auch die SIG (Stadt Salzburg Immoblien GmbH), die sich zum Beispiel um den Neubau des Paracelsusbads kümmert.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲