Kein Verweilen in Einkaufszentren

Oberösterreich

Kein Verweilen in Einkaufszentren

Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) hat am Mittwoch in Linz angekündigt, dass es in Oberösterreich eine neue Verordnung geben wird, die das Verweilen und Konsumieren in Einkaufszentren und Malls untersagt. Derzeit werde sie noch ausgearbeitet, sie soll am Freitag in Kraft treten. Bilder aus Einkaufszentren von Menschen, die sich dort zusammensetzen und konsumieren, würden sehr befremden. "Alle müssen wissen, dass sie einen Beitrag leisten müssen", sagte er.
 
Die Verordnung gelte ergänzend zu den bundesweiten Regelungenin Oberösterreich. Kontakte sollen reduziert werden, aber es sei ihm wichtig, dass Schulen und Betreuungseinrichtungen sowie der Handel offen gehalten werden. Das gehe nur, wenn die Zahlen der Infizierten nach unten gehen. "Wir merken noch keine sehr große Entspannung", sagte Stelzer. "Es kann bei niemandem mehr darum gehen, sich Schlupflöcher zu suchen, um so weiterzumachen wie gewohnt." Es dürften keine Tische und Stühle, die noch vor den Restaurants stehen, genützt werden um Menschenansammlungen in Malls zu produzieren. Die Verordnung solle das unterbinden.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28