23. September 2015 12:18
Lehrberuf mit Potential
Karriere als Seilbahnprofi
Die Lehre zum Seilbahnprofi soll in der Öffentlichkeit wieder bekannter gemacht werden.
Karriere als Seilbahnprofi
© oe24

Die Lehre zum Seilbahnprofi scheint nicht mehr ganz so beliebt zu sein. Für den heurigen Jahrgang gibt es nur 23 Anmeldungen. Das ist halb so viel wie noch im Vorjahr. Die Berufsschule Hallein hat damals gekämpft, diese spezielle Ausbildung im deutsch-sprachigen Raum überhaupt erst anbieten zu können – jetzt ist man in der Krise, das zeigt zumindest eine aktuelle Momentaufnahme. Seilbahnen-Obmann Ferdinand Eder sieht die Zahlen als Warnsignal und will in so schnell wie möglich darauf reagieren. In einem ersten Schritt geht es darum, den Lehrberuf Seilbahner, in der Öffentlichkeit bekannter machen.

Nachdem das Problem nicht nur Salzburg, sondern ganz Österreich betrifft, gibt es in den nächsten 2-3 Wochen einen Krisengipfel. Dort werden dann noch zusätzliche Maßnahmen getroffen, um dem negativen Trend entgegenzuwirken.