Kampfansage von Austria Wien an Salzburg

Fußball-Bundesliga

Kampfansage von Austria Wien an Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg weilt momentan beim Trainingslager in Leogang, ab heute sind auch die Nationalspieler wieder mit dabei. Die Ziele bei Red Bull für die kommende Saison sind klar: Die Rose-Elf will weiter die heimische Liga dominieren und auch international wieder eine Rolle spielen, am besten natürlich endlich in der Champions-League-Gruppenphase. Schwegler, Wisdom und Radosevic sind schon fix weg, bei Conny Laimer fehlt nur noch die offizielle Meldung über den Wechsel nach Leipzig. Bis Saisonbeginn könnten noch weitere namhafte Abgänge folgen.

Austria will Platz eins

Austria Wien Trainer Thorsten Fink hat bei Sky Sport Austria Platz eins als Ziel ausgegeben. "Wir wollen Red Bull Salzburg ärgern und so nah wie möglich rankommen und wir geben schon Platz 1 als Ziel aus", so der Deutsche. Der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison, Larry Kayode, wird die Wiener aller Vorraussicht nach noch verlassen, Abwehrchef Lukas Rotpuller hat seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Der Deutsche Ex-Nationalteamspieler Heiko Westermann könnte noch zum Vizemeister stoßen, Christoph Monschein wurde bereits verpflichtet.

Beim SK Rapid Wien will man sich nach der schwierigen letzten Saison rehabilitieren, ein Platz unter den ersten Drei wurde als Ziel ausgegeben. Aufsteiger Lask Linz war auf dem Transfermarkt sehr aktiv, mit Emanuel Pogatetz, Gernot Trauner und James Holland hat man einiges an Erfahrung mit ins Boot geholt. Die Oberösterreicher sollten mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Der SK Sturm Graz will natürlich wieder um die internationalen Plätze mitspielen, vielleicht kommt Marco Djuricin noch als Verstärkung für die Offensive.

Altach muss aufpassen den negativen Lauf aus dem Frühjahr nicht auch in die neue Saison mitzunehmen. Unter dem neuen Trainer Klaus Schmidt (ehemals Austria Salzburg und Wacker Innsbruck) soll der Turnaround gelingen, mit Nikola Dovedan hat jedoch einer der besten Spieler den Verein verlassen.

Die Admira, WAC, St. Pölten und auch Mattersburg haben noch keine namhaften Transfers getätigt. Bei den Burgenländern sind zwei wichtige Spieler nach Salzburg gewechselt, Patrick Farkas und David Atanga (Leihende) laufen in der neuen Spielzeit für die Bullen auf.

Keine leichten Zeiten für WAC-Trainer Heimo Pfeifenberger. Philipp Prosenik ,Joachim Standfest, Philip Hellquist sind alle weg, große Ausgaben für Spieler wird es nicht geben. Die Kärntner haben alle Hände voll zu tun eine konkurrenzfähige Mannschaft zusammenzustellen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SCISSOR SISTERS I DON'T FEEL LIKE DANCING
Nächster Song JOSH / WO BIST DU

Fotoalbum 1 / 28