Julia Körner mit-prämiert

Oscar-Glanz für Salzburg

Julia Körner mit-prämiert

Der Preis für das beste Kostümdesign ist an Kostümdesignerin Ruth Carter und ihre Arbeit für den Marvel-Film „Black Panther“ gegangen. Und die Salzburgerin Julia Körner ist mit-ausgezeichnet worden. Sie kreierte zusammen mit Ruth Carter die 3D-gedruckte Krone und den Umhang der Hauptdarstellerin Angela Bassett. Körner feiert die Oscar-Auszeichnung aktuell auf der Vanity-Fair-Party. Schon morgen feiert der Film „Captain Marvel“ in den USA, für den Körner ebenfalls Kostüme designt hat. Körner maturierte am Musischen Gymnasium in Salzburg und ist Gründerin von JK Design. Mit ihrem Label ist sie auf 3D gedruckte Mode spezialisiert.Neben dem Preis für das „Beste Kostümdesign“ hat „Black Panther“ auch die Auszeichnungen für das „Beste Szenenbild“ und die „Beste Musik“ bekommen.

Ebenfalls drei Preise haben „Roma“, darunter den für „Beste Regie“, und „Green Book“ erhalten. „Green Book“ wurde als „Bester Film“ geehrt. Abräumer des Abends war die Queen-Hommage „Bohemian Rhapsody“ mit vier Preisen.  - Rami Malek, der in "Bohemian Rhapsody" die Rolle des Freddie Mercury verkörpert,  wurde als "Bester Hauptdarsteller" geehrt. "Beste Hauptdarstellerin" wurde Olivia Coleman. Sie erhielt ihren ersten Oscar für ihre Rolle in „The Favourite“. Die Tragikomödie „Green Book“ von Peter Farrelly entschied bei der Oscar-Verleihung in der Nacht auf Montag die Königskategorie „Bester Film“ überraschend für sich. Und Alfonso Cuaron wurde für den Netflix-Film "Roma" u. a. als "Bester Regisseur" ausgezeichnet.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt COLDPLAY VIVA LA VIDA
Nächster Song PIZZERA UND JAUS / LIEBE ZUM MITNEHMEN

Fotoalbum 1 / 28