Jetzt kommt Tempolimit für E-Scooter

Gesetzes-Chaos wird beendet

Jetzt kommt Tempolimit für E-Scooter

Das Parlament macht am Donnerstag Schluss mit dem Gesetzeschaos bei E-Scootern. Noch gelten die flotten Gefährte mit der wachsenden Fan-Gemeinde ja in acht Bundesländern als Spielzeug und dürfen praktisch überall gefahren werden – nur in Wien ist ihnen das am Gehsteig verboten.

Die 31. Novelle der Straßenverkehrsordnung stellt E-Scooter nun gesetzlich mit Fahrrädern gleich. Folgende Regeln gelten ab 1. Juni bundesweit für die Fahrer:

  • Wo? Mit den Scootern darf man überall dort fahren, wo auch Radfahren gestattet ist. Die Benützung von Gehwegen wird verboten.
  • Wer? Unter 12-Jährige dürfen sie nur unter Aufsicht eines Erwachsenen benützen.
  • Wie schnell? Für E-Scooter wird es künftig ein Tempolimit von 25 km/h geben.
  • Alkohol. Wie bei Fahrrädern gilt eine Alkoholgrenze von 0,8 Promille.
  • Ausrüstung. Auch hier gelten die gleichen Regeln wie bei Fahrrädern. Jeder Scooter muss mit Bremse und Rückstrahlern ausgerüstet sein. Auch beim Abstellen im öffentlichen Raum gelten die gleichen Regeln.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28