30. Jänner 2017 07:54
Ski-Alpin
Jetzt gehts Richtung Ski-WM
Marcel Hirscher gewinnt Riesentorlauf - Anna Veith seit langem wieder auf dem Podest.
Jetzt gehts Richtung Ski-WM
© oe24

Ein grandioses Wochenende für Salzburgs Sportler

Anna Veith ist nach ihrer schweren Knieverletzung sensationell zurück auf dem Stockerl, als dritte im Super G von Cortina d’Ampezzo. Skispringer Stefan Kraft jubelt als zweiter beim Springen in Willingen. Kombinierer Bernhard Gruber wird dritter beim Weltcup in Seefeld. Hannes Reichelt holt am Samstag den Abfahrtssieg in Garmisch-Partenkirchen.

Ski-Superstar Marcel Hirscher triumphiert

Hirscher setzt gestern dann noch einen drauf. Er gewinnt den Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen mit 1,5 Sekunden-Vorsprung. Damit ist er auf dem besten Weg zum 6. Triumph im Gesamtweltcup und steht knapp davor endgültig zur Legende zu werden. Hirscher ist nach diesem Wochenende auf dem besten Weg drei Kristallkugeln zu gewinnen. Er führt dank des Sieges gestern in Garmisch-Partenkirchen nun auch im Riesentorlauf-Weltcup deutlich. Sein Vorsprung beträgt satte 94 Punkte auf Alexis Pinturault aus Frankreich. Im Slalomweltcup liegt der Annaberger ebenfalls vorne, genau wie im Gesamtweltcup. Dort führt Hirscher fast uneinholbare 432 Punkte vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Der Grundstein für seinen historischen sechsten Erfolg ist gelegt.

WM-Countdown läuft

Heute treffen sich die ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher und Jürgen Kriechbaum, die jeweils um ein möglichst großes Team für die Alpinski-Weltmeisterschaften kämpfen werden. Morgen werden dann die Strecken in St.Moritz auf ihre Schneebeschaffenheit und Präparierung überprüft. Dabei dürfen höchstens 24 Sportler nominiert werden - außer Frage stehen wohl die Läufer Anna Veith (Riesentorlauf, Super-G), Marcel Hirscher (Alpine Kombination) und Hannes Reichelt (Super-G).