16. Juli 2015 13:03
95. Salzburger Festspiele
Jedermann und Co.
MIt der "Schöpfung" am Samstag und dem "Jedermann" am Sonntag starten die Festspiele in eine neue Saison.
Jedermann und Co.
© Getty Images

Auch wenn der offizielle Startschuss erst nächsten Sonntag fällt, spätestens mit der Jedermann Premiere wird die Festspielsaison eingeläutet. Auch diesen Sonntag wartet man wieder gespannt auf die Läuterung des Jedermann und die anschließende Feier im Stieglkeller. Neu im Ensemble ist dieses Jahr Christoph Funke. Er übernimmt die Rolle von Simon Schwarz und wird den Teufel verkörpern.

Der „Jedermann-Rufer“

Manche Rollen bleiben dagegen schon fast in sicherer Hand. Gottfried Seer feiert dieses Jahr sein 15. Jähriges Jubiläum als „Jedermann-Rufer“. Er erinnert jedes Jahr aufs Neue den Jedermann, gespielt von Cornelius Obonya, an seinen nahenden Tod. Mit seiner vierköpfigen Truppe löst er, mit 120 Dezibel Lautstärke, beim Publikum Gänsehaut aus.

Offizielle Eröffnung

Am Sonntag, den 26.7., werden die Festspiele offiziell mit einer vormittäglichen Rede, von dem deutschen Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Rüdiger Safranski, eingeleitet. Am Abend geht dann mit „Die Eroberung von Mexiko“ die erste Opernpremiere über Bühne.