Ist der violette Traum vom Profifußball aus

Entscheidungstag bei Austria Salzburg

Ist der violette Traum vom Profifußball aus

Nach der Zahlungsunfähigkeit im November und der Insolvenzmeldung Mitte Dezember konnte zwar der Spielbetrieb fortgesetzt werden. Doch Gehälter wurden nur zum Teil ausbezahlt und insgesamt warten 97 Gläubiger auf ihr Geld, unter anderem die RHZ Bau GmbH und die Gebietskrankenkasse.

Riesiger Schuldenberg

Auf knapp 1,4 Millionen Euro verläuft sich die Schuldensumme der Austria Salzburg. Der Stadionumbau in Maxglan wird als Insolvenzursache angeführt. Geschäftsführer Fredy Scheucher will den Abbau von 20 Prozent der Verbindlichkeiten innerhalb der nächsten zwei Jahre erreichen. Ziel ist es auch, den Spielbetrieb in der Ersten Liga weiter führen zu können.

Das Aus für die Austria Salzburg, so Scheucher, würde auch das Aus für über 200 aktive Spieler bedeuten, vom Nachwuchs bis hin zu den Profis. Scheucher ist dennoch positiv gegenüber der Verhandlung gestimmt. Wird den Anforderungen zugestimmt, so will man einen kontrollierten Abstieg und mit den Sanierungsplänen starten.
 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28