Israel gewinnt, Österreich auf Platz 3

Israel gewinnt, Österreich auf Platz 3

Mit seiner souveränen und auf den Punkt gebrachten Performance holt Cesár Sampson den 3. Platz

Israel hat den 63. Eurovision Song Contest gewonnen. Netta holte sich Samstagnacht mit 529 Punkten den Titel in der Altice Arena in Portugals Hauptstadt Lissabon. Österreichs Kandidat Cesár Sampson kam mit 342 Punkten und seinem Lied "Nobody But You" auf den 3. Platz - nachdem er die Wertung der Expertenjurys klar gewonnen hatte.


Israel

Netta ist mit "Toy" Nachfolgerin von Vorjahressieger Salvador Sobral, der 2017 mit "Amar Pelos Dois" in Kiew triumphiert hatte. Das Stockerl zwischen Israel und Österreich komplettierte Zypern mit Eleni Foureira und "Fuego".


So holte Cesár Platz 3

Er sei ein tolles Gesamtpaket heißt es in der ZIB. Ein guter ESC-Song der ins Ohr geht, ein professioneller Performer mit Sexappeal. Mehrere internationale Medien wählten ihn zum sexiesten Künstler des Wettbewerbs. 
 

eins.jpg


Fachjury-Punkte

Österreichs Song-Contest-Vertreter Cesár Sampson hat vom Publikum 71 Punkte beim Wettbewerb 2018 in Lissabon bekommen, was einen guten Mittelfeldplatz bedeutet hätte. Von den Fachjurys gab es zuvor 271 Punkte und damit den eindeutigen ersten Platz von 26 Teilnehmern. In Summe ergab sich mit 342 Punkten Platz 3.


Die Jurypunkte aufgeschlüsselt

12 Punkte Belgien
12 Punkte Bulgarien
12 Punkte Estland
12 Punkte Island
12 Punkte Israel
12 Punkte Großbritannien
12 Punkte Litauen
12 Punkte Polen
12 Punkte Rumänien
10 Punkte Deutschland
10 Punkte Niederlande
10 Punkte Schweden
10 Punkte Slowenien
10 Punkte Weißrussland
8 Punkte  Dänemark
8 Punkte  Georgien
8 Punkte  Norwegen
8 Punkte  Portugal
8 Punkte  Spanien
8 Punkte  Ungarn
7 Punkte  Finnland
7 Punkte  Frankreich
7 Punkte  Italien
7 Punkte  Lettland
7 Punkte  Ukraine
5 Punkte  Australien
5 Punkte  Irland
5 Punkte  Tschechien
4 Punkte  Schweiz
4 Punkte  Serbien
3 Punkte  Moldawien
2 Punkte  Zypern
1 Punkte  Armenien
1 Punkt   Malta
 


Die Startnummern

voting.jpg

Diashow Song Contest: Die besten Bilder vom Finale

Ukraine

MELOVIN "Under The Ladder"

Spanien

Amaia y Alfred "Tu Cancion"

Slowenien

Lea Sirk "Hvala, ne!"

Litauen

"When We're Old"

Österreich

Cesar Sampson "Nobody But You"

Estland

Elina Nechayeva "La Forza"

Norwegen

Alexander Rybak "That's How You Write A Song"

Portugal

Claudia Pascoal - "O Jardim"

England

SuRie - "Storm"

Serbien

Sanja Ilik & Balkania - "Nova Deca"

Deutschland

Michael Schulte "You Let Me Walk Alone".

Albanien

Eugent Bushpepa "Mall"

Tschechien

Mikolas Josef mit "Lie To Me".

Dänemark

Rasmussen "Higher Ground"

Australien

Jessica Mauboy "We Got Love".

Finnland

Saara Aalto "Monsters"

Bulgarien

EQUINOX "Bones"

Moldau

DOReDoS "My Lucky Day"

Schweden

Benjamin Ingrosso "Dance You Off"

Ungarn

AWS "Viszlat Nyar"

Israel

Netta "Toy"

Holland

Waylon "Outlaw In Em"

Irland

Ryan O'Shaughnessy "Together"

Zypern

Eleni Foureia "Fuego"

1 / 24

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28