Insekten haben jetzt Hochsaison

Wespenplage

Insekten haben jetzt Hochsaison

Schlechte Nachrichten für Allergiker: Diesen Sommer gibt es wieder sehr viele Wespen. Die Feuerwehr Salzburg hatte bereits an die 160 Einsätze wegen der Insekten. Die Einsatzkräfte rücken aber nur aus, wenn "Gefahr im Verzug" ist.

Hochsaison für Kammerjäger

Besteht keine unmittelbare Gefahr werden sehr oft Profis zur Entfernung herbeigerufen. Dazu Frau Alexandra Vanura von der Schädlingsbekämpfungsfirma Micro Biotic im Antenne-Salzburg Exklusiv Interview: "Momentan kann man absolut von einer Wespenplage sprechen, wir haben täglich zwischen 15 und 20 Anrufe, die Notfälle sind."

Dachböden besonders gefährdet

Wespen sind oftmals auf Dachböden anzutreffen, Gerlinde Hillebrand vom Zoo Salzburg:"Wespen bauen ihre Nester aus zerkautem Holz, auf Dachböden ist es trocken und warm, und sie finden genug Baumaterial." Größere Populationen werden dieses Jahr in Neumarkt, Anthering und Seekirchen beobachtet. Alexandra Vanura:"Die Leute fürchten sich einfach, es gibt viele Allergiker."

Warmes Wetter macht Wespen aktiver

Die Wespenvölker haben jetzt eine große Anzahl, durch die hohen Temperaturen sind sie aktiver. Gerlinde Hillebrand erklärt: "Wespen produzieren keine eigene Körpertemperatur, sie sind von der Außentemperatur abhängig. Bei diesem Wetter sind sie aktiver und flugfähiger, trauen sich mehr und bewegen sich weiter vom Nest weg."

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28