Salzburg Verfassung

Verfassungsgerichtshof macht in Salzburg Station

Infopoint 100 Jahre Verfassung

„Infopoint 100 Jahre Verfassung“ bis 25. Juni vor dem Uni-Park Nonntal.

2020 wurde in Österreich das 100-Jahr-Jubiläum der Bundesverfassung begangen. Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) nimmt den runden Geburtstag – pandemiebedingt mit Verspätung – zum Anlass, mit einem „Infopoint auf Tour“ Menschen in ganz Österreich seine Arbeit und die Verfassung näherzubringen, in Salzburg noch bis 25. Juni vor dem Uni-Park in Salzburg-Nonntal.

Die kostenlose Wanderausstellung „100 Jahre Verfassungsgerichtshof“ richtet sich an die gesamte Bevölkerung, besonders auch an Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren und kann jederzeit von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr ohne Anmeldung besucht werden.

Pallauf: „Mit Wissen unsere Demokratie schützen.“

Salzburg feiert heuer zusätzlich den „Hunderter“ seiner Landesverfassung. „Sozialer Frieden, robuste Institutionen und Gerechtigkeit sind keine Selbstverständlichkeit, sondern mussten lange und zäh errungen werden. Umso wichtiger, dass wir darüber gut Bescheid wissen. So können wir unsere Demokratie leben, schützen und ausbauen“, betonte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf bei der Eröffnung der Wanderausstellung.

Madner: „Ein Angebot, die Institution VfGH unmittelbar kennenzulernen.“

Die Vizepräsidentin des Verfassungsgerichtshofes, Verena Madner, unterstrich, der VfGH gehe aus seinem Sitz in Wien hinaus, um – besonders, aber nicht nur – jungen Menschen zu begegnen. Madner hat selber ihre Schulzeit in Salzburg verbracht. Die Ausstellung sei ein Angebot, die Grundlagen des Staates sowie der Institution VfGH kennenzulernen. „Die Verfassung ist“, so Madner, „unverzichtbar für ein Zusammenleben in Frieden und Freiheit.“ Verfassungsinhalte kennenlernen, ihre Bedeutung verstehen und Verfassungswerte weitertragen seien drei Schritte, die die Ausstellung auslösen soll.

Blick hinter die Kulissen des Rechtsstaats

Die Verfassung gilt als das Fundament unserer Gesellschaft. Die Ausstellung bietet nun einen Blick hinter die Kulissen: Was regelt die Verfassung eigentlich genau? Was bedeuten Demokratie und Rechtsstaat? Und warum trägt der Verfassungsgerichtshof auch den Beinamen „Hüter der Verfassung“? Der Infopoint ist baulich und inhaltlich barrierefrei gestaltet. Über Gebärdensprache-Videos sowie taktile und akustische Stationen erhalten alle Besucherinnen und Besucher Zugang zu den Inhalten.

Quelle: Land Salzburg