Impfungen laufen nach Plan

In Salzburg

Impfungen laufen nach Plan

152.024 Dosen bisher verabreicht / 47.240 Vollimmunisiert / Über 31.000 Impfdosen kommende Woche.

„Die Kühlschränke in Salzburg sind nach einer Impfwoche leer. Wir verabreichen in bewährter Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und dem Roten Kreuz in den Impfpraxen und –straßen alles, was wir geliefert bekommen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl und er fügt hinzu: „Wenn alles so kommt, wie angekündigt, haben vor dem Muttertag alle Personen über 65 Jahre, die das wollen, zumindest die erste Teilimpfung erhalten.“

47.240 Personen in Salzburg vollimmunisiert

Salzburg hat mit heutigen Stand 10.30 Uhr laut e-Impfpass 152.024 Impfdosen verabreicht, davon sind 47.240 Menschen voll gegen das Corona-Virus immunisiert. Die über 80-Jährigen, die sich vorgemerkt haben, sind genauso wie die Seniorenwohnhäuser, mobile Pflegedienste und viele andere besonders exponierte Gruppen abgeschlossen. Der aktuelle Fokus auf den über 65-Jährigen. „Auch in dieser Gruppe kommen wir gut voran und es ergibt sich aufgrund des Impffortschritts öfter die Situation, dass die nächste vorgesehene Priorität herangezogen werden muss, um keine Dosis zu verschwenden. Dabei halten sich die impfenden Ärztinnen und Ärzte selbstverständlich immer noch an die Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums und an die Phasen, die der Plan des Bundes vorsieht“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Über 31.000 Impfdosen kommende Woche

Zwischen dem 26. April und 2. Mai kann in Salzburg mit 31.442 Impfdosen geplant werden. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Lieferungen des Herstellers BioNTech/Pfizer und im geringen Ausmaß auch um AstraZeneca sowie Moderna. Damit wird kommende Woche Gesundheitspersonal, Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Polizei und Schlüsselpersonal in Betrieben geimpft. Weiter läuft auch die Immunisierung aller Salzburger über 65-Jahren, die voraussichtlich bis 9. Mai abgeschlossen werden kann. Insgesamt werden kommende Woche 30.000 Erstimpfungen und 1.000 Zweitimpfungen durchgeführt.

Salzburg ist für 50.000 Impfungen pro Woche gerüstet

„Es ist immer noch nicht die Menge an Impfstoffen da, die wir wöchentlich verabreichen könnten, aber immerhin kommen wir Schritt für Schritt weiter, auch wenn uns Lieferverzögerungen immer wieder aufs Neue vor Herausforderungen stellen. Ein großer Dank hierbei an die Impflogistik, aber auch die Ärzte und Mitarbeiter in Impfordinationen und Impfstraßen. Jeder und jede Einzelne leistet einen großartigen Job für die Salzburger Bevölkerung im Kampf gegen die Pandemie“, so Stöckl. Salzburgs Logistik ist bereit für 50.000 Impfdosen pro Woche.

Intensivpatienten werden jünger

Die überdurchschnittlich hohe Vollimmunisierung der älteren Salzburgerinnen und Salzburger wirkt sich auch direkt auf die Belegung in den Intensivstationen aus. „Es ist sehr auffällig, dass die Covid-Intensivpatienten jünger werden. Derzeit beträgt der Durchschnitt 58 Jahre, bei Frauen sogar nur 56 Jahre“ so Gernot Filipp, Leiter der Landesstatistik. Insgesamt geht die Zahl der stationär behandelten Patienten aber zurück. „Sie ist im März auf etwa 110 bis 120 angestiegen, liegt derzeit bei rund 85. Auch die Zahl der Intensivpatienten ist gesunken von etwa 20 bis 25 auf jetzt knapp unter 20“, erklärt der Statistiker.

Eckdaten zur Corona-Impfung (23. April,12.00 Uhr)

152.024 Dosen bisher in Salzburg verimpft
104.784 Erstimpfungen bisher
47.240 Zweitimpfungen bisher
31.442 Impfdosen für die kommenden Wochen
212.481 Personen bisher vorgemerkt
81,7 Prozent der über 85-Jährigen in der Gesamtbevölkerung geimpft
72,6 Prozent der 75 bis unter 85-Jährigen in der Gesamtbevölkerung geimpft
36,7 Prozent der 65 bis unter 75 –Jährigen in der Gesamtbevölkerung geimpft