Hunde im Schwimmbad

Ja oder nein?

Hunde im Schwimmbad

In Deutschland gibt es bereits 69 Freibäder, die solche Hundetage in Freibädern eingeführt haben. In Bayern gibt es sogar ein eigenes Hallenbad für Hunde. So kam auch Karin Dollinger die Idee, das Ganze in Salzburg umzusetzen. Es muss nicht unbedingt ein Hallenbad auch in Salzburg sein, aber von Hundebadetagen ist sie überzeugt. Sie hat sogar schon einen Antrag gestellt. Am Ende der Badesaison, ungefähr wenn die Schule wieder beginnt, soll Hundebesitzern die Möglichkeit geboten werden, mit ihren Vierbeinern ins Freibad zu kommen und ihre Vierbeiner dort baden zu lassen. Danach werden die Becken für den Winter ausgelassen. Dollinger sieht Potenzial, diese Idee auch in Salzburg umzusetzen, zum Beispiel im Lepi.

Erfolg

Karin Dollinger ist sich sicher, dass Hundebadetage bei den Salzburgern gut ankommen würden, denn es gibt viele Hundesbesitzer. Voraussetzung für den Erfolg dieser Aktion wäre, dass die Leute natürlich darüber Bescheid wissen.

Kritiker

„Es wird immer Menschen geben, die mit allem ein Problem haben.“, sagt Dollinger. Sie ist der Meinung, dass Hunde die Hygiene in Freibädern nicht wirklich beeinflussen.

Der Antrag müsse nun geprüft werden und die Verwaltung würde dann entscheiden, ob und wo solche Hundebadetage in Salzburg möglich wären.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28