Hoeneß macht bei Bayern Schluss!

Bayern-Hammer

Hoeneß macht bei Bayern Schluss!

Bayern-Hammer! Einem Medienbericht zufolge plant Uli Hoeneß seinen Rückzug als Bayern-Boss. Bei der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters im November wolle Hoeneß nicht zur Wiederwahl als Präsident antreten, berichtet die "Bild"-Zeitung. Zudem plane er, seinen Posten als Aufsichtsratschef nicht bis zum Vertragsende 2022 auszuüben, sondern vorzeitig abzugeben.

Bereits im Frühjahr hat Hoeneß angekündigt, dass er mit Saisonende entscheiden will, ob er weiter macht. Dann gewannen die Bayern heuer noch das Double, Meisterschaft und Cup. Hoeneß machte sich auf in den Familien-Urlaub – es gab keine Interview-Termine, nichts. Er ließ alle auf seine Entscheidung warten ...
 
Nun ist es laut "Bild" Gewissheit: Das Bayern-Urgestein hört nach Sage-und-Schreibe 40 Jahren im Management (darunter unter anderem Erfolge wie 2-maliger Champions-League-Sieger) hört "Mister FC Bayern" jetzt tatsächlich auf!
 

Gibt auch Aufsichtsratsposten ab

Wie die "Bild" außerdem schreibt, will Hoeneß zudem den Posten als Aufsichtsratschef abgeben. Für dieses Amt hatte sich der 67-Jährige erst im vergangenen Dezember bis 2022 bestätigen lassen. Der langjährige Bayern-Macher wollte sich in dem Zeitungsbericht selbst nicht äußern. Neben dem Wunsch, etwas kürzerzutreten, soll aber auch die Kritik an seiner Person auf der vergangenen Mitgliederversammlung zur Entscheidung dazu beigetragen haben, sich zurückzuziehen.
 

Kein Kommentar von den Bayern

"Von unserer Seite gibt es dazu keinen Kommentar", sagte Mediendirektor Stefan Mennerich auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur in Kansas City, wo die Bayern am Dienstagabend (Ortszeit) mit einem Testspiel gegen den AC Mailand ihre USA-Reise abschließen. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.
 

Wie geht es mit den Bayern ohne Hoeneß weiter?

Hoeneß will offenbar den Stellvertreter im Bayern-Aufsichtsrat und Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer als neuen Präsidenten und Aufsichtsratschef vorschlagen. 
 

Doppel-Spitze mit Kahn  

Hoeneß plant, Herbert Hainer (65), Stellvertreter im Bayern-Aufsichtsrat und ehemaliger Adidas-Boss, als neuen Präsidenten und Aufsichtsratschef vorzuschlagen!
 
Mit Oliver Kahn – er steigt am 2.1.2020 ein – hat Hoeneß bereits den zukünftigen Vorstandsvorsitzenden und Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge – dessen Vertrag bis 31.12.2021 geht – bestimmt. Damals saß bei den finalen Verhandlungen Herbert Hainer schon mit am Tisch.
 
Langfristig soll also das Duo Kahn/Hainer beim FC Bayern den Ton angeben.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DNA FEAT SUZANNE VEGA TOM'S DINER
Nächster Song NEA / SOME SAY

Fotoalbum 1 / 28