Hexenkessel in Salzburg

Drittes Finalspiel

Hexenkessel in Salzburg

Heute steigt in der Salzburger Eisarena das dritte Playoff-Finalspiel der Erste Bank Eishockey Liga. Die Bullen wollen auf 2:1 stellen.

Am vergangenen Sonntag unterlagen die Red Bulls ja in Znojmo mit 3:5. Vor eigenem Publikum wollen die Salzburger allerdings wieder vorlegen. Den Titelverteidiger aus Salzburg erwartet ein harter Kampf, haben die bisherigen Spiele doch gezeigt, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe agieren.

Kleinigkeiten werden entscheiden

Im Moment steht es in der Best-of-Seven-Serie ja 1:1. Verteidiger Dominique Heinrich fordert im heutigen Match höchste Konzentration: "Wir müssen einfach über 60 Minuten konzentriert bleiben und noch weniger Strafen nehmen, denn auch im Powerplay sind die Tschechen brandgefährlich.“ Head Coach Daniel Ratushny möchte sein Team stärker und stabiler, als am Sonntag, sehen: „In der Defense müssen wir wieder zulegen und wir sollten Strafen vermeiden, zwei Tore der Tschechen sind im Powerplay gefallen. Wir sind jedenfalls wieder auf ein intensives drittes Finalspiel vorbereitet.“ Der Trainer kann dabei wieder auf den vollen Kader zählen, alle Spieler sind fit und brennen auf das nächste Spiel.

Tolle Stimmung beim Finale

Beide Teams begeistern die Zuschauer mit Offensiv-Eishockey. Am Sonntag pilgerten 200 Salzburger Schlachenbummler nach Znojmo. Auch heute wird die volle Salzburger Eisarena wieder tolle Stimmung bieten, Matthias Trattnig & Co zählen auf die Unterstützung der Fans. Spielbeginn ist um 19:40 Uhr.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×