Heute ist der Lostag für den Winter

Wetterrekorde

Heute ist der Lostag für den Winter

Der Winter lässt also noch auf sich warten. Heute jedenfalls ist Lostag für den Winter und es besteht die Regel „Bringt St. Martin Sonnenschein, tritt ein harter Winter ein”. Diese Prognose hat in Salzburg eine Trefferquote von 30 Prozent zu verzeichnen.

Beispielsweise wurden in Bad Gleichenberg 22,7 Grad erreicht, in Neusiedl am See 22,5 und in Fürstenfeld sogar ganze 24,4 Grad. In Neusiedl stellt dies die Höchsttemperatur seit 1948 dar und in Fürstenfeld seit 1970. Der Novemberrekord in Schlins in Vorarlberg konnte jedoch noch nicht gebrochen werden. Dieser liegt seit dem 02. November 1968 bei 26,6 Grad.

Besondere Klimaverhältnisse

Die hohen Temperaturen diese Woche weichen dem Durchschnitt im November um fünf bis zehn grad ab. Seit Ende Oktober ist das Hoch Quinta zuständig für die Wetterlage, auch wenn kurzzeitige Unterbrechungen auftraten. Die trockenen Luftverhältnisse und die Stabilität der Temperaturen sind in diesem Jahr ganz klar eine Besonderheit. Die Sonnenstunden übersteigen jetzt teilweise schon die Werte des gesamten Monats. Eine halbwegs vergleichbare Wetterlage im November trat das letzte Mal 1978 in Mitteleuropa auf.

Wie wird der Winter?

Das Wetter heute ist traumhaft schön, was also einen harten Winter bedeuten könnte.

Bringt ein sonnenreicher Martini-Tag also wirklich einen harten Winter mit sich? Das kann seriös nicht vorhergesagt werden, da die Trefferquote hier in Österreich meist durchschnittlich bei ca.  50 Prozent lag, was in der Wahrscheinlichkeit dem Wurf einer Münze gleichkäme.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28