Berti vom Steinlechner

Berti vom Steinlechner mit seinem Rezept

Heringsschmaus hilft gegen Faschingskater

Am Aschermittwoch ist der Heringsschaus eines der begehrtesten Essen der Salzburger. Aber warum ausgerechnet Hering und wie könnt ihr euch zu Hause ein tolles Menü kochen. Wir haben bei der Salzburger Wirtshauslegende Berti vom Steinlechner nachgefragt.

„Der traditionelle Heringsschmaus am Aschermittwoch erfüllt auch seinen Sinn. Der saure Fisch entgiftet nach dem übermäßigen Alkoholkonsum in der Faschingszeit den Körper“, schildert uns die Salzburger Wirtshauslegende Berti vom Steinlechner.

Früher war der Heringsschmaus ein Arme-Leute-Essen. Heute werden aber auch Hummer, Krabben, Muscheln und andere Meerestiere verzehrt.

Heringsschmaus ganz einfach selber zubereiten

Am besten für einen Heringsschmaus eignet sich ein gut gebeizter Lachs. Dazu einfach eine Honigsenfsoße, frischen Kren, eine Zwiebel, zwei getoastete Scheiben Toast mit etwas Butter und der Heringsschmaus ist perfekt.

Eventuell noch ein Glas Wasser dazu und der Kater vom Faschingsdienstag ist auch schon wieder vergessen.